Sunday, 10 November 2013

Tahtoisin ginitonicin

Da fallen die Temperaturen für ein paar Tage in den einstelligen Bereich und schon liege ich krank im Bett und langweile mich zu Tode. Ich kann es nicht ertragen, für länger als einen Tag in meiner Wohnung rumhängen zu müssen. Doch etwas Gutes hat es: Ich kann euch endlich die restlichen Impressionen von Helsinki zeigen. Was für ein Glück hatten wir in diesen Tagen. Strahlender Sonnenschein und 20 Grad im September. Helsinki ist wirklich überschaulich, schweineteuer und hat mich mit seinen Inseln sofort überzeugt. Überall kleine Inselchen und meine Freundin wohnt sogar auf der Insel Lauttasaari. So genossen wir Spaziergänge am Wasser entlang, schmissen traditionelle Flusskrebspartys (die mir den schlimmsten Kater meines Lebens verursachten), machten auch einen Trip inklusive Picknick auf die Insel Suomenlinna. Ich wünschte, ich dürfte noch einmal lecker Cider mit Blaubeerstreuseln im Sonnenschein genießen und meine Experimente mit dieser lustigen Sprache weiter ausbauen.

Now that it is cold I am lying in bed, feeling incredibly bored. I really dislike it being stuck in my flat. One good thing is that I can finally show you some pictures of Helsinki. We were so lucky with the weather, bright sunshine and over 20 degrees. Helsinki is pretty small, too expensive but charmed me with it’s islands and the seaside right from the beginning. We enjoyed walking around the island where my friend used to live, had a traditional crayfish party (which was responsible for the worst hangover of my life), went on a trip to another island and had a picnic there too. I wish I was still there, enjoying cider and blueberry pies in the sun and carrying on with my language experiment because this is probably the funniest language I´ve ever heard.

11 comments: