Monday, 9 September 2013

BER @ THF

all pictures from Stephan Flad


Und so ist auch das letzte Festival für mich vorbei. Vergangenes Wochenende schleppte ich mich alleine auf das Berlin Festival, da ich mir in einer dunklen Stunde meines Lebens eine dieser teuren Berlin Festival Karten gekauft habe. Ich habe nicht einmal drüber nachgedacht, ob jemand anderes geht. Also bestellte ich, wie von Geistern geleitet ein Ticket. Dauernd vergaß ich, dass an diesem Wochenende das Event steigen sollte: „Ja lass uns mal am Freitag zusammen abdäncen gehen!“, „Klar können wir auf ein Bier an der Spree rumhängen!“ – falsch gedacht, jedes Mal viel mir eine Stunde später auf, dass ich ja mit dem Tempelhofer Flughafen verabredet war. Widerwillig setzte ich mich also auf mein Bike und fuhr dem Projekt „Allein ausgehen“ entgegen… Und ich bin so froh, dass ich gegangen bin. 5 Minuten alleine rumstehen und schon hatte ich eine Gruppe Engländer (aus meiner Lieblingsstadt Liverpool) an der Backe. Zusammen feierten wir die Pet Shop Boys und Blur. Es war ein Fest. Ich bin nun offiziell großer Pet Shop Boys Fan. Diese abgefahrenen Kostüme und die Show – der Oberknaller. Am nächsten Tag zog ich mir dann noch Klaxons rein (super lame und zu leise – hab ich mal besser gesehen). Björk nahm ich mit und dann Fritz Kalkbrenner, der das Tempelhofer treiben würdig beendete. Danach raste ich zur Arena und schaute mir noch Breakbot an. Mein persönliches Highlight. Darauf hatte ich mich am meisten gefreut. So groovy und funky die ganze Mannschaft. Breakbot allein war ja schon sehr unterhaltsam, so eine coole Socke. Aber als dann Irfane und Band auf die Bühne trat, konnte ich nicht mehr still sitzen. Von den geilen Visuals will ich erst gar nicht anfangen. Der Gitarrist legte ein paar Soli aufs Parket, die mich umhauten. Am Ende hatte ich ein mega Wochenende. Trotzdem: 100 Euro für ein 2 Tagesfestival ohne Campen ist einfach zu viel!



Last weekend I went to my last festival of the year- The Berlin Festival. I wasn’t that excited because I thought I’d be going alone- apparently none of my friends bought a bloody ticket! I tried to sell the ticket until the last possible second, because I couldn’t be bothered going there on my own. I was so unexcited that I kept forgetting that I was meant to go there! ‘Of course we can go for a dance on Friday night!’, ‘Yes! Let´s hang out by the river with a beer on Saturday!’ - Think again, Maxi. I’d always realise an hour later that I had an appointment with the airport Tempelhof for The Berlin Festival! Reluctantly, I jumped on my bicycle and went to the old closed airport, all alone! And I am so glad I went there. It was fucking awesome. Pet Shop Boys and Blur put on a great show and I spent the evening with 5 English guys from Liverpool (you know my favourite city is Liverpool) who were on a stag do. The next day I saw Klaxons, Björk and Fritz Kalkbrenner. Afterwards I sprinted to the Arena in Kreuzberg and watched Breakbot – my personal highlight. At first, Breakbot was just a cool dude behind his turntable but when the guitarist, bassist and singer came on the stage I couldn’t stand still. They were so groovy and funky. I loved it! In the end I had an awesome weekend but still, 100 Euros for a two-day festival without camping is too much!

6 comments:

  1. Das klingt echt nach einem tollen Wochenende! Alleine auszugehen ist super, da kann man tun und lassen, was man will und man lernt IMMER jemanden kenne ;)
    Sag mal, kennst du mich vielleicht noch? Ich hatte 2009/2010 schon einmal einen Blog, den ich dann aber aufgegeben habe. Wir hatten unsere Blogs damals öfter mal gegenseitig kommentiert und soweit ich mich erinnern kann, warst du damals auch ziemlich frisch im Geschäft ;) Naja, jedenfalls hab ich es nicht mehr ohne das Bloggen ausgehalten und bin jetzt wieder daaaa, juhu! :)

    ReplyDelete